2. Reaktionen der Politik

2.1. Das politische Meinungsbild
2.2. Die politischen Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht
2.3. Die Folgen der politischen Maßnahmen


2.1. Das politische Meinungsbild

  • Die stratosphärische Ozonschicht ist ein unsichtbares Schutzschild gegenüber der zellschädigenden UV-b Strahlung der Sonne.
  • Das Schutzschild wird aus anthropogenen Quellen zerstört, insbesondere durch die Emission von Fluor Kohlen Wasserstoffe (FCKW) und Halon. Dafür trägt die Menschheit die volle Verantwortung.

2.2. Die poltischen Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht

  • 1987 wird das Montrealer Protokoll über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen, von 24 Regierungen und der Kommission der Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet.
  • 1988 werden die dort formulierten Reduktionspflichten in der BRD rechtsverbindlich. Verboten werden in vorauseilendem Eifer in der BRD: die Herstellung und Anwendung von FCKW´s sowie deren Derivate.

2.3. Die Folgen der politischen Maßnahmen

In den wenigen Ländern, die sich zu diesen Maßnahmen entschließen, allen voraus die Deutsche Bundesrepublik, wird die Industrie gezwungen, für die Produktentwicklung gedachte Finanzmittel zwangsläufig für die Erfüllung von Gesetzesauflagen einzusetzen, deren Sinnfälligkeit auf selten schwachen Beinen steht.
Weg von der Forschung, weg von der Produktentwicklung, weg von andauernden Verbesserungsprozessen.

Die Folgen für Deutschland werden sich in einer erschwerten, internationalen Wettbewerbsfähigkeit der heimatlichen Firmen zeigen.